Home > Faqs > Sind Ihre Platzreifekurse in einer Woche zu bestehen?

Sind Ihre Platzreifekurse in einer Woche zu bestehen?


Von Michel Monnard

Sehr viel hängt an Ihren Genen und von Ihrer Golf-Vergangenheit ab.

Im Generellen unterscheiden wir eine Platzreife für Deutschland und der Schweiz. In der Schweiz ist wird PR ohne Spielprüfung abgenommen und hat deswegen auch nicht den gleichen Stellenwert wie eine PR in Deutschland, bei der eine Spielprüfung abgenommen wird.

Deswegen folgende Differenzierung:

Schweizer Golfer:

Die PR ist fuer sportliche Menschen in einer Woche gut zu meistern. Wenn Sie aber gleich auch noch das erste Handicap machen wollen, wird es schwieriger. Lesen Sie die Erklärung für deutsche Golfer die die PR machen wollen als Anhaltspunkt.

Deutsche Golfer:

Wenn Sie Einsteiger sind, ohne Golferfahrung, bringt eine Platzreifewoche in 95 % der Fälle nicht viel, da Golf zu schwierig ist, um es ohne die Golfzukunft des Gastes zu gefährden, in einer Woche zu erlernen. Das Erlernen der Fähigkeiten ist viel Koordinationsarbeit. Dazu braucht der Golfer meistens etwas länger. Wir haben 15 Stunden Unterricht, davon sind 6 Stunden für den Driving-Range Test, Theorietest und Spieltest auf dem Golfplatz vorgesehen. Blieben also noch 9 Stunden um Putten, Chippen, Pitchen, Sandspiel, Eisen- und Hölzerspiel zu erlernen. Überdurchschnittlich gute Tennis-, Eishockey-, Badminton/Squash und Fussballspieler haben eine Chance in einer Woche zu bestehen.

Letzte Artikel