Inicio > FAQ

FAQ


Q
Wie sieht der Ablauf einer Platzreifewoche aus?

Wir haben 3 Stunden pro Tag eingeplant. Montag bis Mittwoch sind Trainings- und Spieltage. Am Donnerstag und Freitag finden dann die Theorie- und Driving-Range Tests statt sowie der Spieltest auf dem Golfplatz. Damit wir diese Woche nicht noch Feuerwehr spielen müssen, und alle möglichen Schwungprobleme lösen müssen, sollten Sie vor der PR Woche mindestens 15 Unterrichtsstunden und die dazugehörige Übungszeit gemacht haben.

Q
Warum kann man Platzreife-Golfkurse mit garantiertem Bestehen im Internet finden?

Reiner Kundenfang, leider häufig zum Bedauern des Kunden, der dann nach Hause kommt und seine Platzreife vom nationalen Verband nicht anerkannt bekommt. Kein Golflehrer, der seine Arbeit und die Verantwortung gegenüber den anderen Golfern ernst nimmt, kann eine Platzreife-Garantie in einer Woche mit reinem Gewissen ausstellen. Die Platzreife ist ein Leistungsnachweis, um sicherzustellen, dass alle Neugolfer den gleichen Standard haben.

Q
Kann ich auch in einem anderen Golfclub als dem von Ihnen vorgeschlagenen Mitglied werden?

Geben Sie uns vor der Woche an, in welchem Club Sie Mitglied werden möchten. Wir fragen dann an, ob der Club unsere Bedingungen akzeptiert.

Q
Finden Ihre Platzreifekurse auf der ganzen Insel statt?

Im Prinzip ja. Es gibt Ausnahmen, wie für die Schweizer Platzreife. Diese wird generell nur in Capdepera, im Nordosten, abgenommen.

Q
Sind Ihre Platzreifekurse in einer Woche zu bestehen?

Sehr viel hängt an Ihren Genen und von Ihrer Golf-Vergangenheit ab.

Im Generellen unterscheiden wir eine Platzreife für Deutschland und der Schweiz. In der Schweiz ist wird PR ohne Spielprüfung abgenommen und hat deswegen auch nicht den gleichen Stellenwert wie eine PR in Deutschland, bei der eine Spielprüfung abgenommen wird.

Deswegen folgende Differenzierung:

Schweizer Golfer:

Die PR ist fuer sportliche Menschen in einer Woche gut zu meistern. Wenn Sie aber gleich auch noch das erste Handicap machen wollen, wird es schwieriger. Lesen Sie die Erklärung für deutsche Golfer die die PR machen wollen als Anhaltspunkt.

Deutsche Golfer:

Wenn Sie Einsteiger sind, ohne Golferfahrung, bringt eine Platzreifewoche in 95 % der Fälle nicht viel, da Golf zu schwierig ist, um es ohne die Golfzukunft des Gastes zu gefährden, in einer Woche zu erlernen. Das Erlernen der Fähigkeiten ist viel Koordinationsarbeit. Dazu braucht der Golfer meistens etwas länger. Wir haben 15 Stunden Unterricht, davon sind 6 Stunden für den Driving-Range Test, Theorietest und Spieltest auf dem Golfplatz vorgesehen. Blieben also noch 9 Stunden um Putten, Chippen, Pitchen, Sandspiel, Eisen- und Hölzerspiel zu erlernen. Überdurchschnittlich gute Tennis-, Eishockey-, Badminton/Squash und Fussballspieler haben eine Chance in einer Woche zu bestehen.

Q
Wieso soll ich einen Kurs bei der Golfschule Monnard/Widmer besuchen?

Weil wir Sie immer in sehr kleinen Gruppen sehr individuell und professionell unterrichten werden. Sie werden von sympathischen, PGA qualifizierten Golflehrern mit jahrelanger Erfahrung, sorgfältig in die Golfwelt eingeführt oder weiter gefördert.

Lesen Sie hier, was Sie von uns erwarten können.

Wir bieten Ihnen ideale Trainingsbedingungen auf der Driving-Range sowie direkt auf dem Golfplatz. Ein guter Mix aus Training auf der Driving-Range und auf dem Golfplatz ist unserer Meinung nach der beste Weg zum Erfolg.

Lesen Sie hier, wie wir die Driving-Range nutzen um Ihr Spiel zu verbessern.

 

Video über Capdepera Golf, Mallorca

Q
Haben Sie gute Hotels in der Nähe?

Selbstverständlich haben wir das. Im Laufe der Jahre haben wir die Feedbacks unserer Schüler ausgewertet und eine Auswahl an Hotels, privaten Unterkünften, Fincas und Land- und Dorfhotels in allen Kategorien zusammengestellt.

Klicken Sie auf den Banner, um auf die Hotelhauptseite zu gelangen.

Q
Kann ich mein Handicap im Intensiv-Golfkurs verbessern?

Sie können Ihr Handicap verbessern, indem Sie mit einem Spieler der Hcp 36 oder tiefer hat eine Runde spielen, und dies als EDS-Runde (Extra-Day-Score) deklarieren. Dies ist aber nur auf Ihrem Heimatplatz möglich.

Oder Sie nehmen an einem offiziellen Turnier eines lokalen mallorquinischen Golfclubs möglich.

Bei uns können Sie am wöchentlichen Golfturnier der Clubmitglieder teilnehmen, dieses findet immer am Dienstag Nachmittag statt.

Erkundigen Sie sich, gerne helfen wir Ihnen weiter.

 

Video über Capdepera Golf

Q
Ich habe körperliche Probleme, kann ich deswegen dennoch an einem Golfkurs teilnehmen?

Holen Sie die Erlaubnis von Ihrem Physiotherapeuten oder Arzt ein. Wir können mit vielen körperlichen Behinderungen trotzdem Golfunterricht machen. Bis zu einem gewissen Mass an Behinderung können wir die Golfbewegung oder Teile daraus anpassen. So können Sie lernen, dennoch einen sich gut anfühlenden Golfschwung zu lernen. Also Golflehrer ist es unser Ziel, allen unseren Gästen den Spass am Spiel zu vermitteln – egal welche Ausgangslage Sie haben.

Wir haben hier Schweizer Physiotherapeuten, die sich ausserhalb des Golfunterrichts gerne um Sie kümmern. 30 min Behandlung kosten 23 Euro.

Q
Ist die körperliche Fitness wichtig für Golf?

Ja, sogar sehr. Wie in jedem Sport spielt die Körperfitness eine wichtige Rolle.

Im Golfsport unterscheiden wir Mobilität und Stabilität in unseren Gelenken. Wenn Bereiche, wie der obere Rücken, Schultergelenke, Handgelenke, Hüftgelenke und Sprunggelenke mobil sein sollten, dies aber aus verschiedenen Gründen nicht sind, dann wird dieses Limitierung versucht mit anderen Bereichen des Körpers wettzumachen. Was dann verständlicherweise zu Überlastungen und Verletzungen führen kann.

Regelmässiges Kraft- und Mobilitätstraining wäre eine gute unterstützende Massnahme für einen gesundes Golfen.

Im Generellen aber sollten Sie wissen, dass ein Golflehrer den Golfschwung an Ihre Voraussetzungen anpasst.

Im Weiteren spielt nicht jeder Golf mit dem gleichen Ziel. Es gibt viele Neugolfer, die Golf als sozialen Sport machen, nicht als Leistungssport. Nichts ist dem entgegen zu setzen. Für Menschen, die weniger fit sind, können wir die Golf-Elektrowagen im Unterricht nutzen.

Q
Warum gibt es eine neue Handicap Kategorie 36 – 54 ab 2016?

Diese neue Kategorie entspricht einem Bedürfnis. In vielen europäischen Ländern existiert diese bereits seit längerem. Die Erfahrungen waren durchwegs sehr positiv. Die Golfer werden ein schnelleres Erfolgserlebnis haben und sehen können, wie sich ihr Handicap entwickelt.

Als Einsteiger ist es wichtig zu wissen, dass man in der Schweiz zuerst eine Platzerlaubnis, dann eine Platzreife und dann, mit Zählrunden das Hcp 54 erspielt.

In Deutschland ist die Platzreife der erste Schritt und ist Handicap 54 gleich gestellt.

Q
Wie gelange ich zu meinem ersten Handicap?

Nach bestandener Platzreife-Prüfung können Spieler an Turnieren teilnehmen oder sich EDS-Karten schreiben lassen. Es genügt ein Resultat über 18 oder 9 Loch. In dieser Kategorie werden die Handicaps in ganzen Schlägen heruntergespielt und nur auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers nach oben korrigiert. EDS-Runden können mit Freunden oder einem Golflehrer gespielt werden.