Inicio > Blog > Ready Golf, wie wir Golfer in der Golfschule schneller machen

Ready Golf, wie wir Golfer in der Golfschule schneller machen


Von Michel Monnard

Ready Golf ist eine fantastische Art und Weise, die Spielgeschwindigkeit beim Golfen zu beschleunigen. Ready Golf spielen heißt, bereit zu sein, bevor ein Golfer an der Reihe ist. Golf soll eine Halbtages-Sportart bleiben, kein Picknick-Ausflug.

Denken Sie daran, es gibt keine Strafschläge, wenn jemand außerhalb der Reihenfolge spielt, wenn es mit dem Beschleunigen des Spiels zu tun hat. Im Lochspiel gilt Ready Golf nicht, da strategische Überlegungen ins Spiel kommen.

Im Turnier sollten Sie den Veranstalter fragen, ob Sie Ready Golf spielen dürfen. In privaten Runden, wenn alle Mitspieler zustimmen, sollten Sie immer Ready Golf spielen.

Als zeitliche Grundlage für Ihre Spielroutine sollten Sie 20 – 30 Sekunden pro Schlag nehmen. Also beim Ball ankommen, Distanz kalkulieren, Ziel und Schläger auswählen, Schlag ausführen. Das sollten 20 – 30 Sekunden sein. Wenn Sie dies nicht hinbekommen, versuchen Sie im Training diese Zeit zu reduzieren und sich mit kürzeren Routinen wohlzufühlen. Es liegt immer alles nur im ruhigen zeitlich geplanten Ablauf. Timing ist alles, um sich wohlzufühlen. Deswegen bitte auch die Vorbereitung schon vor der Ankunft bei Ihrem Ball anfangen.

Ebenfalls wenn Ihre Gruppe langsam ist, oder Sie die hinter Ihnen spielenden aufhalten, sollten Sie auf jeden Fall Ready Golf spielen.

 

Ready Golf vor der Runde:

  • Markieren Sie Ihre Bälle vorher, halten Sie Tees, Ballmarkierung und Pitchgabel vorher schon bereit.
  • Kaufen Sie Getränke und Essen direkt nach Ihre Ankunft im Club.

 

Ready Golf auf dem Abschlag:

  • Auch wenn Sie nicht die Ehre haben, wer bereit ist, kann abschlagen, wenn andere Golfer noch nicht soweit sind. Wenn es geht, beachten Sie die Ehre, wenn nicht, spielen Sie ab.
  • Schauen Sie jedem nicht auf dem Fairway landenden Ball gut nach, merken Sie sich den Landeort, v.a. wenn Rough ins Spiel kommt.
  • Sobald die Gruppe vor Ihnen weg ist, lassen Sie Golfer mit kürzeren Abschlägen zuerst abschlagen.
  • Haben Sie immer einen oder zwei Ersatzbälle korrekt markiert in den Hosentaschen.
  • Spielen Sie einen provisorischen Ball, wenn der Ball unauffindbar sein könnte. Sie sollten nie zurück laufen müssen, um nochmals einen provisorischen Ball spielen zu können.
  • Erfahrene Spieler helfen weniger geübten Golfern und erklären Ihnen Ready Golf, wenn notwendig mal deren Golfbag ein paar Meter mit oder harken mal einen Bunker für sie.

 

 

Ready Golf auf dem Fairway:

  • Zügig Spielen bedeutet, dass Sie die Distanz zum Ziel auf dem Weg zum Ball abzuschätzen, dann auch gleich einen Schläger auswählen, sobald Sie die Distanz genau kennen.
  • Wer fertig ist mit der Vorbereitung kündigt dies kurz an und spielt los.
  • Es ist nicht notwendig, jedem Ball bis zum liegenbleiben nachzusehen, ausser diese kommen im Semi- oder Rough zum Stillstand.
  • Spielen Sie nicht in Horden, die von einem Ball zum nächsten in der Gruppe laufen. Jeder Golfer geht zu seinem Ball – solange es kein Sicherheitsrisiko birgt.
  • Entfernungen messen: Es reicht, wenn eine Person die Entfernung misst und die Information an die Mitspieler weitergibt. Das Erlauben die Regeln. Auch bei leicht unterschiedlichen Längen macht das Sinn – zählen Sie die Schritte zu Ihrem Ball im Anschluss einfach ab.
  • Wenn mehrere Golfer bereit sind, kommunizieren Sie mit Gesten wer zuerst spielt.
  • Merken Sie sich, wo die Bälle zum liegen kommen.
  • Laufen Sie seitlich am Fairway vorbei nach vorne zu Ihrem Ball während andere weiter hinten spielen (immer wenn das Spiellevel der Golfer dies erlaubt um kein Sicherheitsrisiko zu haben).
  • Lassen Sie kürzer schlagende Golfer vorspielen und dann zur Seite gehen, wenn dies möglich ist.
  • Im Bunker: Nehmen Sie den Rechen mit in den Bunker und legen Sie ihn hinter sich. Dann müssen Sie nach dem Schlag nicht raus aus dem Bunker und dann erneut wieder rein, um Ihre Schlagspuren und Fußabdrücke zu harken.
  • Wenn ein Golfer aus dem Bunker nach dem Schlag noch harken muss, spielen Sie weiter oder wenn Sie schon eingelocht haben, bieten Sie sich an, für diesen Golfer den Bunker zu harken, damit er weiterspielen kann.
  • Wenn jemand einen Ball verloren hat, spielen Sie zuerst Ihren eigenen Ball, bevor Sie suchen gehen.
  • Machen Sie maximal einen Probeschwung, oder machen Sie diese bevor Sie dran sind (wenn Sie damit niemanden stören).
  • Scheuen Sie sich nicht, einen Ball für unspielbar zu erklären, diesen wieder ins Spiel zu bringen und weiterzuspielen. Allzulange an möglichen Optionen herum zu denken, verlangsamt das Spiel.
  • Ball suchen: Ja, Sie haben im Turnier fünf Minuten, aber in einer Privatrunde sollten Sie nicht darauf bestehen. Droppen Sie einen Ball an der ungefähren Stelle und spielen Sie weiter. Sinnvolle Alternative: Spielen Sie einen provisorischen Ball, wenn Ihr erster weg sein könnte.

 

Buchen / Anfrage senden

Ready Golf auf dem Grün und bei Annäherungen:

  • Wenn Sie mit Buggy spielen, sollte der Golfer mit dem kürzeren Annäherungsschlag den anderen beim Ball “abladen” (mit allen benötigten Extraschlägern) und den Buggy dann zum Ausgang des Grüns in Richtung nächstem Abschlag parken.
  • Wenn ein Golfer seinen Ball über das Grün hinaus geschlagen hat, können Golfer die näher zum Loch liegen schon mal weiter spielen, bis dieser Golfer beim Ball angelangt ist und die Lage und den Schlag vorbereitet hat.
  • Der Golf, der am nächsten zum Loch liegt, bedient die Fahne. Derjenige der zuerst einlocht, stellt die Fahne anschließend wieder ins Loch und nimmt abgelegte Schläger anderer Golfer auf.
  • Wenn Sie Ihren Handschuh zum Putten ausziehen wollen, tun Sie dies auf dem Weg zum Grün, nicht erst wenn Sie dran sind.
  • Studieren Sie Ihre Puttlinie während dem andere spielen.
  • Markieren Sie Ihren Ball nur, wenn er einem anderen Spieler im Weg liegt.
  • Wenn Sie die LInie auf dem Ball ausrichten, dann machen Sie das, bevor Sie bereit sind. Nutzen Sie die Momente in denen andere spielen, um Ihren Schlag vorzubereiten. So haben Sie mehr Zeit und sind nicht gestresst, wenn es los gehen soll.
  • Putten Sie fertig, auch wenn Sie einmal beide Beine seitlich einer anderen Spiellinie positionieren müssen.
  • Schenken Sie kurze Putts, nichts ist unangenehmer als Golfer die meinen, an jedem Loch das Geräusch hören zu müssen, wenn der Ball ins Loch fällt.
  • Schläger, die sie zum Einlochen nicht mehr brauchen, legen Sie auf die Fahnenstange – NICHT irgendwo ins Semirough oder an den Anfang des Grüns.
  • Halten Sie die Schläger in der Hand und tragen Sie sie bis zum nächsten Abschlag, um sie dort dann ins Bag einzusortieren.
  • Schlägerhüllen nie auf die Schläger drauflegen, sie fällt andauernd ins Bag oder auf den Boden. Hüllen mit Magnet können am Trolleygriff “angehängt” werden, Hüllen mit Klettverschluss einfach über den Trolleygriff stülpen.
  • Verlassen Sie das Grün zügig und tragen Sie den Score am nächsten Abschlag ein, während die anderen abschlagen. Während die Männer abschlagen, tragen die Frauen nach. Während die Frauen abschlagen, tragen die Männer ein.

 

Ready Golf wird in allen unseren Golfkursen unterrichtet, und speziell bei Platzreife-Golfern getestet.